Leidenschaft verbindet

Berühmte Musiker wie Gavin Harrison und Kevin Moore schlossen sich seinem Soloprojekt an. ALBERTO RIGONI ist außerdem Co-Produzent des Vivaldi Metal Projektes und Bassist von Kim Bingham.

Das neue und achte Soloalbum mit dem treffenden Titel “Prog Injection” zeigt die raffinierten Künste des Italieners in absoluter Vollendung.

Jeff Hughell, Bassist bei Six Feet Under, ist im vierten Song “Death Stick” als Special Guest zu hören.

ALBERTO RIGONI kommentiert zum Hintergrund:
“Ich traf Jeff vor einigen Jahren das erste Mal bei Warwick in Deutschland. Wir verstanden uns sofort super und wurden Freunde. 2017 führten wir das ‘Bassists Alliance Project‘ mit an. Veröffentlicht wurde dazu das erste Album ‘Crush’, welches erstklassige Bassisten beinhaltet.  Daher lud ich Jeff gerne als Gast für „Death Stick“ ein.”

ALBERTO RIGONI • 2019 • Foto: Anima Nigra Photography

LINE-UP:
Alberto Rigoni • Bass and Chapman Stick 10 strings
Alessandroni Bertoni • Keyboards
Thomas Lang • Drums

Für das kommende neue Soloalbum “Prog Injection” hat der spielfreudige Maestro eine  Fundraising-Kampagne erfolgreich abschließen können – 20 % der Zielsumme wurden bereits für einen karitativen Zweck an die italienische Lega del Filo d’Oro-Vereinigung gespendet.

Frontcover • “Prog Injection” • Artwork: Devrim Erdoğan

▶ Offizielle Veröffentlichung von “Prog Injection”: 07. Juni 2019. ◀

TRACKS:
01. XYX (02:23)
02. Metal Injection (05:53)
03. Blood Shuga (05:08)
04. Death Stick (04:17 )
05. Omega (06:00)
06. Liquid (07:18)
07. Low And Disorder (05:04)
08. Iron Moon (03:23)

total: 40:00 min.

@ Markus Eck – www.metalmessage.de